Auf Lager

Mom's Curry

6,90 CHF 30% sparen
4,83 CHF
inkl. MwSt. Lieferung innerhalb von 1 - 3 Arbeitstagen, ab 4 Gewürzen gratis!
Gewicht
Beschreibung
*NEU: Gratis Versand ab 4 Gewürzmischungen*

Unsere Mom’s Curry Gewürzmischung…

Wurde nach einem traditionellen Familienrezept aus Indien hergestellt, weil wir nicht einfach irgend ein Curry machen wollten, wir wollten DAS Curry machen. Lass dich in fremde Gewürzwelten entführen und geniesse den vollmundigen Geschmack der Indischen Küche, der deinen Gerichten das gewisse Etwas verleiht.

 

Welche Gewürze sind darin enthalten?

Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel, Fenchel, Senf, Knoblauch, Paprika, Bockshorn, Aywa, Grüner Pfeffer und andere Gewürze

 

Wozu passt diese Gewürzmischung?

Am besten passt sie für die Zubereitung eines traditionell Indischen Currys. Man kann damit aber auch hervorragend Currypasten oder Currysaucen wie z.B. für Currywurst zubereiten. Alternativ passt diese Mischung als Basisgewürz für Geflügel- oder vegane Linsenspeisen, sowie Süsskartoffel, Kürbis, Tofu, Spinat und Karotten.

 

Curry einfach selber machen – das Rezept

Veganes indisches Curry - Grundrezept für 4 Personen:

  • -        2 Zwiebeln in lange Streifen schneiden
  • -        2 Knoblauchzehen
  • -        1 Stück Ingwer (Daumen gross) mit Knoblauch im Mörser zermantschen
  • -        Optional: 1 Chilischote mit Ingwer und Knoblauch zermantschen
  • -        Alles zusammen in einem grossen Topf glasig andünsten
  • -        1 TL Palmzucker (alternativ Rohrzucker)
  • -        2 EL Tomatenmark
  • -        10g Mom’s Curry Mischung
  • -        In den Topf geben und ganz kurz mitbraten
  • -        300 ml Gemüsebrühe zum ablöschen verwenden
  • -        300 ml Kokosmilch hinzugeben
  • -        2 Karotten
  • -        2 Kartoffeln
  • -        1 Aubergine
  • -        In Würfel Schneiden und in den Topf geben
  • -        Ca. 15 – 20 min auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
  • -        Bei zu wenig Flüssigkeit nochmals etwas Brühe und Kokosmilch hinzugeben (Verhältnis 50:50)
  • -        Mit Salz abschmecken
  • -        Nach Belieben mit gerösteten Cashewkernen oder Erdnüssen garnieren

 

Welche Beilagen serviere ich dazu?

Da das Curry sehr würzig wird, schafft Basmati Reis den perfekten Ausgleich. Wenn du das Gericht etwas proteinhaltiger magst, brätst du am besten in einer separaten Pfanne etwas Poulet, Fisch oder Garnelen an und gibst es am Schluss hinzu. Für die vegane Variante, kannst du Kichererbsen oder Linsen direkt im Curry mitkochen. Möchtest du anderes Gemüse verwenden, entscheide dich am besten für Süsskartoffeln, Okra Schoten, Kürbis, Brokkoli, Blumenkohl oder Erbsen. Yummy!

 

Was sollte man bei der Anwendung definitiv vermeiden?

Getrocknete Gewürze sollten nicht zu lange in der Pfanne angeröstet werden, da sie schnell verbrennen und sehr bitter werden können. Unsere Gewürze wurden bereits schonend vorgeröstet und entfalten deshalb die typischen Röstaromen. Willst du einen intensiveren Geschmack, röste die Gewürze kurz mit etwas Tomatenmark an.

 

Curry mit / ohne Kokosmilch? Curry mit / ohne Sahne?

Um den typischen Geschmack zu erhalten, solltest du zur Kokosmilch greifen, da sie einfach unfassbar gut mit den Gewürzen harmoniert. Für eine leichtes fettarmes Curry kannst du auch nur Brühe verwenden, gibst du ein stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffel hinzu, erhältst du eine gute Konsistenz. Zur Sahne würden wir nicht greifen, da sie schwer im Magen liegt und die Aromen der Gewürze abschwächt.

 

Allergie Infos

Unsere Gewürze sind frei von Schadstoffen, Pestiziden, Konservierungsmitteln, Glutamaten und anderen Geschmacksverstärker. Ebenfalls enthalten sie keine Gluten, Laktose oder Spuren von Nüssen. Unsere Gewürze sind vollkommen vegan und Natur pur.

 

Herkunft

Unsere Gewürzmischungen werden alle mit viel Liebe und Qualitätsbewusstsein in der Schweiz hergestellt. Wir beziehen unsere Gewürze aus aller Welt, da wo sie am besten gedeihen und den unverwechselbaren landestypischen Geschmack erhalten.

 

Wie sollten Gewürze gelagert werden?

Auch wenn es sehr praktisch ist, Gewürze sollten nicht über dem Dampfabzug gelagert werden. Durch die Feuchtigkeit wird die Haltbarkeitsdauer vermindert und die Gewürze können zusammen kleben. Am besten lagert man Gewürze also an einem trockenen und dunkeln Ort.

47 Artikel
SPGM00007
Art der Zubereitung
Grillieren
Kalte Speisen
Kochen
Fleisch Sorte
Fisch & Meeresfrüchte
Fleisch
Geflügel
Für Vegis
Vegan
Vegetarisch

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

Chnoblibrot

Shop

Unsere Chnoblibrot Gewürzmischung... Zaubert dir das beste Knoblauchbrot der Welt auf den Teller :) Da wir riesen Fans...
Preis 6,90 CHF

Satay

Shop

Unsere Satay Gewürzmischung… Hilft dir in Sekundenschnelle, eine Sauce zu kochen, die du am liebsten in Kübeln...
Preis 6,90 CHF

Couscous

Shop

Unsere Couscous Gewürzmischung... Macht diesen Klassiker zu einem himmlischen Genuss. Besonders im Sommer ist Couscous eine...
Preis 6,90 CHF

Happy Winter Set

Shop

Unser Happy Winter Set… Ist deine erste Hilfe Kit für einen unvergesslichen Winter. Denn wenn es draussen langsam...
Preis 16,90 CHF

Fajitas

Shop

Unsere Fajitas Gewürzmischung… Bringt dir die Sonne Mexikos direkt auf den Teller. Das süsslich pikante Aroma...
Preis 6,90 CHF

Salat Mix

Shop

Unsere Salat Gewürzmischung… Haben wir bewusst ohne Zucker und Salz zusammengestellt und trotzdem verpasst sie...
Preis 6,90 CHF

Poulet

Shop

Unsere Poulet Gewürzmischung… Haben wir entwickelt, um dir eine ganz neue Geschmackswelt rund um Geflügel zu...
Preis 6,90 CHF